Arteriensonographie II

Arteriensonographie II

der hirnversorgenden Arterien

Diese Untersuchung ist bspw. bei Schwindel- oder Kopfschmerzerkrankungen geboten, da hinter einem Schwindel oder einem Kopfschmerz auch eine Durchblutungsstörung im Bereich einer hirnversorgenden Arterie stecken kann. Dabei ist es wichtig, nicht nur die hirnversorgenden Arterien im Hals (Extracranieller Duplex) zu untersuchen, sondern auch die Arterien direkt im Gehirn (Transcranieller Duplex) zu untersuchen. Mittels neuester Ultraschalltechnik ist es heute möglich durch den Schädelknochen hindurch, Bilder und Messungen der Gehirnarterien anzufertigen.

Auch als Vorsorgeuntersuchung ist diese Ultraschalluntersuchung zu empfehlen, da sie einen wesentlichen Beitrag zur Ermittlung des persönlichen Schlaganfallrisikos leistet. Durch die neueste Gerätegeneration sind Darstellungen von Strukturen bis auf 0,1 mm problemlos möglich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen